Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Dieter Samieske

Presseerklärung - Mehr politische Mitsprache für die Jugend im Kreis Peine

Ausgehend von schon bestehenden Versuchen über Schülervertretungen und Jugendparlament der Jugend im Kreis Peine mehr Gehör für ihre Anliegen zu verschaffen, fordert der Kreistagsabgeordnete Dieter Samieske (Die LINKE) die Gewährung eines Anhörrechtes in ausgewählten Gremien des Kreistages. Das Jugendparlament, die Schülervertretungen sowie die Fridays for Future-Ortsgruppe sollen zwei Vertreter*innen bestimmen, die Rederecht in den Ausschüssen des Kreistages zu den, die Jugend betreffenden Fragen, erhalten. Das Rederecht soll ein breites Spektrum von Themen umfassen zum Beispiel Schule, Ausbildung, Klima-/Umweltschutz, Freizeitgestaltung u.s.w.

Die Jugend soll die Zukunft mitgestalten können, dazu wäre das ein erster richtiger Schritt. Lasst die Jugend ein Wort mitreden.